Pfennig Reflexologin - Ausbilderin

 Fussreflexzonen - Harmonisierung


Über mich

Im Jahre 1993 bin ich auf die Fussreflexzonen-Harmonisierung aufmerksam geworden und habe in Gudrun Weinmann eine wunderbare Lehrerin gefunden, bei der ich eine ganzheitliche, sehr sanfte Arbeit an den Füßen kennengelernt habe, die sich in einigen Aspekten wesentlich von der allgemein bekannten Fussreflexzonen Massage unterscheidet.
Damit dieses Wissen und auch die Philosophie, die dahinter steht, nicht verloren gehen, habe ich mich entschlossen, mit dieser Art der Fußgesundheitsmassage nicht nur zu arbeiten, sondern sie auch zu lehren.

Persönlich habe ich durch die Fusszonenarbeit im Laufe der Jahre eine enorme Veränderung und Erweiterung meiner Sichtweise des Lebens erfahren, wobei mir Gudrun und meine Klienten eine große Hilfe und Bereicherung waren. Sie verhalfen mir immer tiefer nach dem wahren Ursprung zu forschen.


 

1993

 

 

1994

 

 

1995

 

 

2003

 

Ausbildung in Fusszonen-Harmonisierung

Weiterbildung in Energiezonen-Harmonisierung und Seminare in *Füße lesen*

Ausbildung in Aromakunde und Aromamassage

Kinesiologie

2014

 

2015

 



Sarafijn-Reflexologie

Heilpraktiker für Psychotherapie in Anwartschaft



Rechtlicher Hinweis: Meine Tätigkeit ersetzt nicht den Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers.


In den Pyramiden von Sakkara ist die Darstellung der Hand- und Fußmassage zu sehen. Die Bildinschrift lautet sinngemäß: „Handle so, dass es meinem Wohlergehen förderlich sei, und trachte danach, mir keinen Schmerz zuzufügen“.
Durch diese Bild haben sogar Wissenschaftler einen Beweis, dass die Massage von Händen und Füßen schon vor 4000 Jahren bekannt war und dem allgemeinen Wohlbefinden förderlich waren. Doch auch bei den Majas wurden Steleninschriften gefunden, die die Massage von Händen und Füßen beschreiben. Wir müssen aber nicht glauben, dass nur in fernen Ländern dieses Wissen vorhanden war. Auch bei uns in Europa ist dieses Wissen schon seit Urzeiten vorhanden, wie eine Höhlenzeichnung, die jüngst in Italien gefunden wurde belegt. Dass dieses Wissen Volksgut ist können wir aber auch daran erkennen, dass schon unsere Ahnen wussten – ganz ohne Röntgenapparat oder Computer-Tomographie, dass Füße Spiegel der Seele und unseres Lebens sind. Mit einfachen aber präzisen Sätzen brachten sie dies in unseren heute noch benutzen Sprichwörtern „auf den Punkt“. 
„Der steht mit beiden Beinen fest im Leben“, den Boden unter den Füßen verlieren, keinen Fuß fassen können, keinen Schritt vorwärts kommen und wenn der Arzt fragte, „na, wo drückt der Schuh“ erzählte man ihm von seinen Beschwerden und nichts von neuen Schuhen.

Es ist schon faszinierend, sich mit den eigenen Füßen zu beschäftigen und dadurch auf einmal ein ganz anderes Ver“ständnis“ zu sich selbst zu bekommen.
Unsere Füße, auf den wir oft gedankenlos herumtrampeln, bis sie in Streik treten, sind hoch sensibel. Z.B. Badewasser, das für die Hände und Arme noch angenehm sein kann, ist oft für die Füße viel zu heiß
Die Fußreflexzonen-Harmonisierung ist eine Möglichkeit sich selbst besser ver“stehen“ zu lernen, besser mit sich selbst um-zu- „gehen“ Sie stellt eine Möglichkeit dar, durch sanfte Massage der Füße die Selbstheilungskräfte im Menschen zu aktivieren, dem Menschen dazu zu verhelfen, sich in sich Selbst wohl und glücklich zu fühlen, Stress und Alltagssorgen fallen zu lassen und somit psychischen und physischen Leiden vorzubeugen

Die Fußreflexzonen-Harmonisierung ist eine ganzheitliche Fußgesundheitsmassage, die sich in einigen wesentlichen Aspekten von der allgemein bekannten Fußreflexzonenmassage unterscheidet.



Zum besseren Verständnis will ich dies durch eine Gegenüberstellung erläutern:

 

Fußreflexzonen-Harmonisierung

 

 

Fußreflexzonenmassage

 

Ganzheitliche Arbeit um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. 

Medizinische Massage

Immer gleicher Ablauf einer Sitzung (es ist für den Praktiker unwichtig, mit was der Klient zu ihm kommt, ob mit Halsschmerz, Schuhgröße 36 oder 47 Mit Kopfschmerzen, Bus oder Bahn)

Verschiedene Behandlungsabläufe (bei Migräne wird ein anderer Behandlungsablauf massiert, wie bei Magenschmerzen)

Mit Öl, in sanften kleinen Kreisen.
Ganz ohne Druck - Um eine tiefe Entspannung zu erreichen. 
So gut wie schmerzfrei (siehe ägyptische Inschrift)

Ohne Öl, mit mehr oder weniger Druck um eventuell erkrankte Organe zu lokalisieren.

Wohlbefinden

Kann zum Teil heftig schmerzen.


Wobei diese Aufzählung vollkommen wertfrei zu betrachten ist. Es geht nicht darum, dass etwas besser oder schlechter ist, sondern es soll aufzeigen, dass es sich hierbei um zwei völlig unterschiedliche Betrachtungs- und Arbeitsweisen geht.Die Fußreflexzonen-Harmonisierung arbeitet auf einer ganz anderen Ebene. Während es bei der Fußreflexzonenmassage mehr um den körperlichen Aspekt geht, bei der körperliche Symptome den Behandlungsablauf bestimmen und deshalb eine gewisse medizinische Vorbildung erforderlich macht, geht es in der Fußreflexzonen-Harmonisierung darum, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Dazu gehört die Philosophie, dass körperliches Leiden durch einen gestörten Energiefluss entsteht. Eines der wichtigsten Aspekte bei dieser Energiearbeit ist die geistige Haltung des Praktizierenden. Ziel ist es, mit der Lebenskraft des Klienten zu arbeiten, ohne dabei seine eigenen Wünsche und Vorstellungen einfließen zu lassen. Man ist „nur Werkzeug, nur Kanal“. Das Wissen, dass wir niemanden heilen können, das die Verantwortung für die Gesundheit bei jedem in der Eigenverantwortung liegt, ist bei dieser Art Arbeit Voraussetzung. So wie wir für niemanden anderen essen, trinken, lachen, weinen können, so können wir für niemand Anderen die Heilung herbeiführen. Aber durch eine in Liebe gegebene Fußreflexzonenharmonisierung können wir den Anstoß geben, das Leben wieder aus einem anderen „Standpunkt“ zu betrachten, zu sich selbst zu „stehen“, wir können ihm den Impuls geben, „Schritt für Schritt neue Wege zu gehen“Das Erlernen und Ausführen einer Fußreflexzonenharmonisierung ist für jeden Interessierten möglich. Da es sich, wie schon gesagt, um eine Energiearbeit handelt, findet der richtige Umgang mit Energien in dieser Ausbildung eine besondere Beachtung. Wir arbeiten z.B grundsätzlich ohne Schuhe, um den Energiefluss zur Erde hin zu gewährleisten. Grundlage unserer Arbeit ist auch die Körpersprache (wie u.a. bei Louise Hay) die durch die Füße Sichtbar wird und das Wissen unserer Ahnen, die sich in unzähligen Redewenden uns erhalten hat